21. Februar 2015

SamstagsSummary #6


Bevor ich mein SamstagsSummary schreibe, schaue ich mir alle Fotos an, die ich in der letzten Woche geknipst habe. Die Schönsten davon und die, die ich extra dafür geknipst habe,  landen im Blogpost. Jetzt befürchte ich schon, es wird doch mit der Zeit etwas langweilig, da die Puppenbilder doch immer wieder sehr ähnlich sind. Also habe ich mir überlegt, dass ich auch meine Instagram Woche durchschaue und diese Bilder dazu nehme...

Ich glaube alle Puppen, die ich in dieser Woche genäht habe, waren Glückskinder und hatten braune Plüsch-Haare! 




Puppen nähen ist meine Arbeit. Ich liebe sie! Ich bin immer wieder unglaublich froh, dass ich so Arbeiten darf... frei, ohne Chef, mit fairem Gehalt, in inspirierender Umgebung, kreativ, bunt, mit meinen Händen und meinen Ideen... mein Lebenstraum ist wahr geworden! Wenn ein Puppenkind fertig ist, sehe ich es an und weiss, du bist gut und richtig! Viel Glück für dich und dein Menschenkind.  Jedes Puppenkind hat es verdient, schön verpackt auf die Reise zu gehen. Schon das Auspacken soll etwas Besonderes sein... 




Das Kleinvolk und die kleinen Glückskinder kommen in schönen Papiertüten, mit Maskingtape verklebt und Tortenspitze geschmückt. Ich liebe Stempel aller Art und habe wirklich viele davon. In Papeterie-Geschäften könnte ich stundenlang jeden Stempel ganz genau anschauen und habe damit meine Familie schon auf einigen Städtetrips zur Weißglut gebracht :) 
Die großen Glückskinder sowie die einfachen Sonntagskinder werden in feines grünes Papier verpackt und verschnürt. 
Die großen Sonntagskinder reisen im eigenen, selbstgenähten Stoffsack. Zu jedem Puppenkind gibt es einen Brief mit wichtigen Infos, der Rechnung und einer meiner Karten. Karten habe ich auch einige. Ich mag das einfach und möchte immer wieder mal etwas neues haben. Verpackung ist wichtig, sollte aber möglichst ohne Plastik auskommen und aus recycelten Materialien sein. 




Einige dieser Bilder hast du bestimmt schon auf Facebook oder Instagram gesehen... Ich habe meine online-Leben in 3 Säulen eingeteilt. Im Blog geht es nur um Puppen. Jeder Beitrag sollte wirklich etwas mitteilen und mehr oder weniger interessant sein. 
Auf meiner Facebookseite zeige ich dir fast jeden Tag eine frisch geschlüpftes Puppenkind. Ohne großen Text, einfach nur ein Bild mit Link zu meinem Shop oder Blog. Hier kommuniziere ich auch mit dir!
Instagram ist meine privatester Account. Ich poste eigentlich fast jeden Tag. Dabei gibt es nicht nur Puppenbilder sondern auch Schnappschüsse von meinem Hund, meinem gelben Klapprad und meinem Essen zu sehen!





Die Bildsprache ist hier etwas anders, viele Fotos sind mit dem Handy gemacht und mit einer Foto-App aufgepimpt. Fotofilter mag ich auch so richtig gern, machen sie doch manchmal aus einem langweiligen Bild ein aufregendes :) 
Seit gestern habe ich übrigens 1000 Follower auf Instagram!!!! Danke , danke, danke fürs Folgen. Das ist doch ein Grund zum Feiern.

Adieu,
eure glückliche Sandra

PS: Nachdem nun mein Mann und meine Tochter auch endlich wieder gesund sind, kann mein privates Leben auch wieder so richtig losgehen.

1 Kommentar:

  1. Ich liebe deine Samstagsposts <3
    Mail folgt bald...
    Drückerle, Kirstin

    AntwortenLöschen