26. Februar 2015

Emil hat den Alltag satt ...oder: BIWYFI reloded #2

Grau ist der Alltag, nass und kalt. Emil drückt sich sein Näschen am Fenster platt, auf der Suche nach ein bisschen Frühling, Wärme und  Sonnenschein.... 
Wenn das Wetter so schaurig ist, dann ist das perfekt, um Pläne zu machen. Pläne vom nächsten Urlaub...




So allerhand Bücher sucht er sich zusammen, von den schönsten Städten der Welt: New York, London und Paris... Prag, München, Rom, Berlin... überall ist es schöner als im grauen deutschen Winter. Emil wühlt sich durch die Bücher und ist in Gedanken schon ganz weit weg...








Reisepläne schmieden, sich an ferne Orte träumen, das ist doch fast so schön, wie der Urlaub selbst...  und wenn es dann endlich soweit ist und die schönsten Wochen im Jahr beginnen, dann ist alles perfekt. 








Emil hat seine Sachen gepackt und ist starklar um seinen nasskalten Alltag zu entfliehen...

Mit dieser kleinen Puppengeschichte verlinke ich mich bei Luzia Pimpinella. In ihrer Fotoaktion BIWYFI geht es diese Mal darum, dem Alltag zu entfliehen... und wie geht das einfacher als im Urlaub oder bei der Urlaubsplanung. Denn Vorfreude ist bekanntlich die schönste Freude.



Adieu,
eure alltägliche Sandra


PS: Es scheint so, als seien meine Puppenkinder allesamt sehr reiselustig :) Obwohl der Nordhesse an sich doch eher weniger mobil ist. Bei der großen Völkerwanderung  sind die Nordhessen angeblich als einziger Stamm nicht mitgewandert :)

Kommentare:

  1. Was für eine süße Idee! Und Emil ist auch ein toller Typ! Mit dem mag man echt dem Alltag entfliehen! Liebe Grüße, Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Weiaweia! Deine Geschichten gehen mir immer so ans Herz, wundervoll geschrieben. Und in den Emil... oje... da hab' ich mich schockverliebt *hachmach*

    Drück dich lieb,
    deine Kirstin mit Ida

    AntwortenLöschen
  3. Sehr hübsch, deine Inszenierung deiner Alltagsflucht!
    GLG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  4. Richtig schöne Fotos, besonders das erste gefällt mir sehr :-)

    AntwortenLöschen