27. Juni 2014

Hugo, ein Puppenjunge auf Wanderschaft

Immer nur lesen, das ist nichts für Hugo. Er will die Welt erobern, alle Achttausender der Welt besteigen, die Welt umsegeln.



Und so macht er sich auf, in den nahegelegenen Wald, um den dortigen Berg zu bezwingen. "Ein Anfang!", denkt er. So früh am Morgen ist es noch recht frisch, aber seine Wolljacke hält ihn kuschelig warm. Die Amseln zwitschern und die Bienen summen.. "Ein schöner Tag", denkt Hugo.


Zur Mittagszeit trifft er endlich am Fuße des Berges ein. Inzwischen ist es wärmer geworden. Hugo macht ein kleines Päuschen in der Sonne. Was er wohl in seinem Bündel hat? 
Ein bisschen ängstlich ist der Puppenjunge schon, denn es ist ja seine erste Bergbesteigung!


Aber Hugo ist mutig und fängt einfach an zu klettern. Immer weiter steigt er nach oben. Schritt für Schritt klettert er über die felsige Bergwand.


Allmählich wird die Luft immer dünner und ein bisschen schwindelig ist ihm auch schon. Aber Hugo klettert einfach immer weiter. Er guckt nicht nach unten, sondern nur nach oben, dem Himmel entgegen. 


Uff, geschafft! So weit oben ist es ganz still. Der Wind weht leicht um seine Stupsnase und eine kleine Träne kullert über seine Wange… so stolz ist Hugo! Auf sich, auf seine großen Füße die ihn so sicher über die Felsen getragen haben. Und auf seine Hände, die trotz scharfer Kanten nie losgelassen haben.


Einige Minuten sitzt er so da, ganz still und ohne Bewegung. Hugo, der kleine Bergsteiger.

Nach einiger Zeit merkt der kleine Held, dass er fürchterlichen Hunger hat und macht sich an den Abstieg. Beflügelt von seinem Erfolg geht das ganz fix und unten angekommen, packt er endlich sein Bündel aus. Hmmm… leckere Brezeln hat er sich eingepackt und ein Stück Käse, Salz und ein große Flasche Limonade. Lass es dir schmecken, Hugo.


Ein wenig Zeit bis zum Heimweg hat er noch und so tollt Hugo noch ein bisschen über die Wiesen, übt mit seiner Zwille zu schießen (natürlich nur auf seine leere Flasche)  und genießt einfach den schönen Abend. 


Als es allmählich anfängt zu dämmern, packt Hugo schnell seine sieben Sachen und macht sich ganz fix auf den Heimweg.



Was für ein aufregender Tag!

Adieu, 
eure Sandra

Hugo könnt ihr ab Sonntag in meinem Etsy Shop *klick* oder meinem Dawanda Shop *klick* adoptieren. 

Kommentare:

  1. Bin ganz verliebt - in Hugo - in die süsse Geschichte uuund die netten Accessoirs die Du miteingebaut hast!
    Daaanke für die Gute-Nacht-Geschichte

    AntwortenLöschen
  2. Hugo hat ja Augenbrauen! Wie süüüüß! Hach, das wäre ein passender Gefährte für meinen Ida-Schatz *seufz*

    Ich bin auch wieder völlig angetan von deiner Geschichte und den zauberhaften Aufnahmen. Einfach PERFEKT!

    Liebdrück, Kirstin

    AntwortenLöschen