3. Dezember 2014

Mein Ostheimer Weihnachten... alle machen mit!



Hach... wenn ich noch daran denke wie ich vor 15 Jahren ganz stolz meine ersten Figuren (Maria, Josef, die Krippe mit herausnehmbarem Jesuskind und ein Palme) mit nach Hause brachte...
Damals war ich hoch schwanger und voller Vorfreude auf Weihnachten und mein Baby. Die Krippenfiguren von Ostheimer kannte ich von meiner Schwiegermutter, die immer ganz stolz betonte, sie hätte die gleichen Krippenfiguren wie Königin Silvia von Schweden. Ich habe meine kleine Heilige Familie voller Ehrfurcht auf die Fensterbank gestellt. Zu Weihnachten bekam ich dann noch Ochs und Esel dazu.

Irgendwann hat mir mein Mann einen einfachen Stall aus Holz gebaut. Er ist recht schlicht, aber es ist unser Stall.
Meine Kinder bekamen nach und nach Pferd und Schwein, Hund, Katze und Häschen. Sie alle dürfen mitmachen!






Im Moment bevölkern Hühner, Schweine, Ochs und Esel den Stall und warten ganz gespannt auf Maria und Josefs Ankunft. Zwischen den Schafen auf der Weide tummeln sich schon mal Steinböcke und Wildschweine. Einen Schäferhund gibt es natürlich auch.


Ein paar Regeln gibt es aber auch: Maria und Josef treffen erst am Heiligen Abend im Stall ein! Der große Engel ebenfalls.


Das Jesuskind kommt erst kurz vor der Bescherung in die Krippe. An manchen Weihnachtsabenden habe ich es verzweifelt gesucht, weil eines meiner Kinder es beim Spielen irgendwo vergessen hatte. Denn das Jesuskind war immer die allerschönste Figur von allen.


Die Ostheimer Krippe ist in all den Jahren stetig gewachsen. Jedes Jahr kamen ein oder zwei neue Stücke hinzu und aus der Heiligen Familie ist ein richtiges kleines Weihnachtsdorf geworden....



Adieu
eure vorweihnachtlich gestimmte 
Sandra

Kommentare:

  1. Seufz... wie wundervoll!!!
    Liebe Grüße, Ina

    AntwortenLöschen
  2. Ach jaaa...siehste wie sich manches gleicht... Junior bekam ganz winzig die Kuhmama er liebt sie und gibt sie nicht mehr aus der Hand... und Stück für Stück wächst die Krippe ... auch heut noch mit einem 17jährigen Junior wandern die hochschwangere Maria mit Mann und Esel und Babyesel!!! den Advent über quer durch Wohnzimmerhausen
    hier mal ein Eindruck: http://saphiraswelt.blogspot.de/2010/12/adventskalenderturchen-13-19.html vor ein paar Jährchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Saphirs,
      deine Krippe ist wirklich einmalig... und ganz toll gestaltet.
      Ich bin begeistert :)
      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  3. Wie zauberhaft, liebe Sandra! Ich war so dumm und habe vor einigen Jahren meine Ostheimerfiguren verkauft. Das bereue ich zutiefst und denke, ich werde mir bald wieder (nach und nach) welche gönnen. Es gibt kaum Figuren, die mehr Wärme ausstrahlen, oder?

    Liebste Grüße, Kirstin

    AntwortenLöschen
  4. Das ist einfach nur wunderschön..... Ich habe leider keine Ostheimer Krippe, nur eine "normale", aber auch bei der ist es so, dass jedes Jahr etwas Neues hinzu kommt und wenn es nur ein neues Stalllicht, ein kleiner Strohsack oder sonst etwas Kleines ist... Ich liebe das....

    Liebe Grüße
    Pamy

    AntwortenLöschen
  5. Wundervoll, ich liebe die Osthessen Tiere auch. Meine Kinder bekamen ihr erstes Ostheimer Tier von ihrer Tante zur Geburt. Und auch in meinem Spielzeugshop haben mich die Krippenfiguren jahrelang begleitet. Auch wenn wir selber keine Weihnachtskrippe aufstellen. weihnachtliche Grüße Christine 😘

    AntwortenLöschen
  6. Diese Autokorrektur vom Handy. Gratuliere...Ich meine natürlich Ostheimer Tiere

    AntwortenLöschen
  7. Diese Autokorrektur vom Handy. Gratuliere...Ich meine natürlich Ostheimer Tiere

    AntwortenLöschen